Kontakt

Wir helfen Ihnen gern weiter:

​E-Mail
Schicken Sie uns eine E-Mail an
kontakt@richter-menzel.de
​Telefon
Standort Neukirchen: 0371 - 33 42 64 - 50
Standort Mannheim: 0621 - 72 49 47 - 10

Wir beraten Sie gern individuell von
Mo - Do von 08:00 - 17:30 Uhr
und Freitag von 8:00 - 16:30 Uhr.
​Rückruf-Service
Wir rufen Sie schnellstmöglich oder zu Ihrer Wunschzeit zurück.

Rückruf anfordern
Jetzt Live-Kundenchat starten!

Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert bei Ihren Fragen weiter. Unser Kunden-Chat steht zu den regulären Bürozeiten zur Verfügung.

Jetzt Chat starten
​Entdecken Sie unsere Facebook-Seite
Exklusive Aktionen und Informationen zu unseren Produkten.

Jetzt Fan werden
​Entdecken Sie unsere Google+ -Seite
Exklusive Aktionen und Informationen zu unseren Produkten.

Jetzt folgen
Entdecken Sie unsere Youtube -Seite
Mehr als 80 Produkt- und Vorführvideos zu unterschiedlichen Maschinen und Materialien.

Jetzt Kanal entdecken
 

Sleeking - Folien

Sleeking - Folien in verschiedenen Ausführungen zur Verarbeitung auf geeigneten Laminatoren oder speziellen Sleeking-Geräten. Heben Sie Ihre Drucke durch hochwertigen Metallic-, Glanz- und Hologramm-Effekte auf einzelnen Motive, Formen oder Schriften ab. Sleeking bietet verschiedene Lösungen und Verfahren, um Ihre Druckerzeugnisse auch bei kleinen Auflagen mit auffallenden Akzenten zu veredeln.
Mehr über Sleeking erfahren.

Sleeking - Folien in verschiedenen Ausführungen zur Verarbeitung auf geeigneten Laminatoren oder speziellen Sleeking-Geräten . Heben Sie Ihre Drucke durch hochwertigen Metallic-, Glanz-... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sleeking - Folien

Sleeking - Folien in verschiedenen Ausführungen zur Verarbeitung auf geeigneten Laminatoren oder speziellen Sleeking-Geräten. Heben Sie Ihre Drucke durch hochwertigen Metallic-, Glanz- und Hologramm-Effekte auf einzelnen Motive, Formen oder Schriften ab. Sleeking bietet verschiedene Lösungen und Verfahren, um Ihre Druckerzeugnisse auch bei kleinen Auflagen mit auffallenden Akzenten zu veredeln.
Mehr über Sleeking erfahren.

Filter schließen
Filtern nach:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3

FAQ - Wichtige Fragen zum Sleeking-Verfahren

 

Kann ich die RM Sleekingfolien auch auf FoilTech-Geräten einsetzen?
RM Sleekingfolien können auf allen sleeking-fähigen Laminatoren aber auch auf FoilTech - Geräten wie FoilTech-Folien zum Folieren eingesetzt werden.

Was ist Sleeking, bzw. Was ist das Sleekingverfahren?
Das Sleekingverfahren bezeichnet man auch als Metallic-Print oder Kaltfolientransfer mit Kaltprägefolie, wobei nicht tatsächlich eine Folie transferiert wird, sondern die lediglich die Metallpigmente respektive Aluminiumpigmente, die auf eine Trägerfolie aufgedampft sind. Die Sleekingfolie bzw. die Metallpigmente selbst sind nicht klebend, sondern der Toner dient als "Klebstoff", der die Verbindung zwischen Druck und Sleekingfolie herstellt. Dazu wird der Toner auf dem Druckprodukt in einem für das Sleekingverfahren geeignetem Laminator oder einem Foil-Tech Folientransfergerät erwärmt, so dass er klebend wird und die Metallpigmente kleben bleiben und somit sozusagen von der Metalltransferfolie übernommen werden. In den Übertragungsbereichen wird die Trägerfolie bei der RM Sleekingfolie als auch bei der FoilTech-Folie transparent.
Im Grunde ist das Sleekingverfahren ein Metalltransfer oder auch trotz Aktivierung des Toners mittels Hitze auch ein Kalttransferverfahren und sowohl die Sleekingfolie als auch die FoilTech-Folie (FT_Folie) können als Kaltprägefolie bezeichnet werden. Der Begriff Folieren, den man gelegentlich antrifft, ist jedoch für das Sleekingverfahren unpassend.

Was ist der Unterschied zwischen einem Kaltfolientransfer und einem Heißfolientransfer?
wobei man nach obigen Ausführungen zum Sleeking eher fragen müsste Was ist der Unterschied zwischen Kalttransfer und Heißtransfer?
Bei einem Kalttransfer hat das zu transferierende Material keine Klebstoffschicht, wodurch immer ein separater Klebstoff aufgebracht werden muss, während beim Heißtransfer, die Folie respektive das Transfermaterial selbst mit Klebstoff beschichtet ist. Deshalb benötigt man beim Heißfolientransfer oder wenn man korrekt sein möchte, beim Heißtransfer immer einen Prägestempel (im Fachbegriff Klischee) genannt, um im Motiv-Bereiche den Klebstoff zu aktiviert, so dass die Metallicpigmente übertragen werden. Das bekannteste Heißtransferverfahren ist das klassische Prägen. Typisch für das klassische Prägen ist im Unterschied zum Sleeking-Verfahren, dass das Motiv in der Regel durch die Hitze und den Druck beim Prägen in die Materialoberfläche eingedrückt wird, während es beim Sleeking auf der Oberfläche steht, so dass auch zu diesem Verfahren eher der Begriff als Metallic-Print passt.

Wo finde ich Informationen zum Heißprägen bzw. zum Heißprägeverfahren?
Für weitere Informationen zum Prägeverfahren und unseren Prägemaschinen schauen Sie bitte in unsere Kategorie Foliendruck- und Prägegeräte.

Fenster schließen

FAQ - Wichtige Fragen zum Sleeking-Verfahren

 

Kann ich die RM Sleekingfolien auch auf FoilTech-Geräten einsetzen?
RM Sleekingfolien können auf allen sleeking-fähigen Laminatoren aber auch auf FoilTech - Geräten wie FoilTech-Folien zum Folieren eingesetzt werden.

Was ist Sleeking, bzw. Was ist das Sleekingverfahren?
Das Sleekingverfahren bezeichnet man auch als Metallic-Print oder Kaltfolientransfer mit Kaltprägefolie, wobei nicht tatsächlich eine Folie transferiert wird, sondern die lediglich die Metallpigmente respektive Aluminiumpigmente, die auf eine Trägerfolie aufgedampft sind. Die Sleekingfolie bzw. die Metallpigmente selbst sind nicht klebend, sondern der Toner dient als "Klebstoff", der die Verbindung zwischen Druck und Sleekingfolie herstellt. Dazu wird der Toner auf dem Druckprodukt in einem für das Sleekingverfahren geeignetem Laminator oder einem Foil-Tech Folientransfergerät erwärmt, so dass er klebend wird und die Metallpigmente kleben bleiben und somit sozusagen von der Metalltransferfolie übernommen werden. In den Übertragungsbereichen wird die Trägerfolie bei der RM Sleekingfolie als auch bei der FoilTech-Folie transparent.
Im Grunde ist das Sleekingverfahren ein Metalltransfer oder auch trotz Aktivierung des Toners mittels Hitze auch ein Kalttransferverfahren und sowohl die Sleekingfolie als auch die FoilTech-Folie (FT_Folie) können als Kaltprägefolie bezeichnet werden. Der Begriff Folieren, den man gelegentlich antrifft, ist jedoch für das Sleekingverfahren unpassend.

Was ist der Unterschied zwischen einem Kaltfolientransfer und einem Heißfolientransfer?
wobei man nach obigen Ausführungen zum Sleeking eher fragen müsste Was ist der Unterschied zwischen Kalttransfer und Heißtransfer?
Bei einem Kalttransfer hat das zu transferierende Material keine Klebstoffschicht, wodurch immer ein separater Klebstoff aufgebracht werden muss, während beim Heißtransfer, die Folie respektive das Transfermaterial selbst mit Klebstoff beschichtet ist. Deshalb benötigt man beim Heißfolientransfer oder wenn man korrekt sein möchte, beim Heißtransfer immer einen Prägestempel (im Fachbegriff Klischee) genannt, um im Motiv-Bereiche den Klebstoff zu aktiviert, so dass die Metallicpigmente übertragen werden. Das bekannteste Heißtransferverfahren ist das klassische Prägen. Typisch für das klassische Prägen ist im Unterschied zum Sleeking-Verfahren, dass das Motiv in der Regel durch die Hitze und den Druck beim Prägen in die Materialoberfläche eingedrückt wird, während es beim Sleeking auf der Oberfläche steht, so dass auch zu diesem Verfahren eher der Begriff als Metallic-Print passt.

Wo finde ich Informationen zum Heißprägen bzw. zum Heißprägeverfahren?
Für weitere Informationen zum Prägeverfahren und unseren Prägemaschinen schauen Sie bitte in unsere Kategorie Foliendruck- und Prägegeräte.

Zuletzt angesehen